Jetzt abonnieren bei:

Gerhard Schröder: Die Agenda

8. Folge: Stachelschweinliebe

In dieser Folge geht es ganz aktuell um die Ergebnisse des Milliarden-Hilfspakets der EU zur Corona-Krise: welcher Regierungschef hat wie taktiert, werden die Mittel gerecht verteilt und was genau passiert eigentlich im Hintergrund bei solchen langen Verhandlungen? Was ist das sogenannte „Beichtstuhl-Verfahren“? Es geht auch um die Frage, ob die Vereinigten Staaten von Europa immer noch etwas ist, an das wir glauben können und sollen. Abschließend äußert sich Gerhard Schröder zur aktuellen EU-Perspektive der Türkei und dazu, ob die Trikot-Debatte um Mesut Özil mit dem jüngsten Video-Vorfall bei Manuel Neuer vergleichbar ist.

7. Folge: Gerhard Schröder im Gespräch mit Mousse T.

In dieser Folge sprechen Gerhard Schröder und Star-Produzent Mousse T. über Aufstieg durch Bildung, die Verschwörungstheorien von Xavier Naidoo und ihre gemeinsame Liebe auf den zweiten Blick: Hannover.

6. Folge: ERVOLKSREPUBLIK CHINA

In dieser Folge geht es um das bevölkerungsreichste Land der Erde: um China. Ein Land, das mehr Milliardäre hat als die USA und Indien zusammen und dennoch alleine von Deutschland rund 630 Millionen Euro Entwicklungshilfe pro Jahr erhält. Müssen wir Angst haben vor diesem Riesenreich?

5. Folge: My Way

Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder spricht über seine Kindheit und das Versprechen, eines Tages seine Mutter im Mercedes abzuholen. Ob und wann es geklappt hat, was für eine Schicksalswendung eine vergessene Notiz in seiner Manteltasche brachte und welchen Brief er von Helmut Schmidt bis heute aufbewahrt hat, erzählt er in dieser Folge.

4. Folge: Russland

Viele haben auf diese Folge gewartet: es geht um Russland. Gerhard Schröder spricht über sein sehr persönliches Verhältnis zu unserem großen Nachbarn im Osten. Was trennt uns, was verbindet uns? Gibt es sie, die russische Seele? Und wie war es wirklich mit der Frage nach Wladimir Putin und dem „lupenreinen Demokraten“? Alle Antworten in dieser Folge!

3. Folge: Trumps Amerika – Mein Amerika

In dieser Folge beschreibt Gerhard Schröder, wie er ganz persönlich Amerika erlebt hat – politisch und privat. Es geht um die mangelnde Verantwortung der Kirchen, sich deutlicher gegen Trump auszusprechen und wie Europa jetzt angesichts Trumps Politik reagieren sollte.Dazu gibt es historische Einblicke zu 9/11, dem Irak-Krieg und wie sein Verhältnis zu George W. Bush wirklich war – und warum Gerhard Schröder das einzige Mal in seinem Leben „leichte Schlaftabletten“ nahm.

2. Folge: Europas Zukunft

In dieser Folge geht es um Europa und was die Europäische Union unter beginnender deutscher Ratspräsidentschaft tun muss, um zwischen den beiden Blöcken USA und China bestehen zu können. Auch zur Zukunft der Fridays For Future-Bewegung und den neuen Corona-Hilfen für Start-Ups und Automobilbranche bezieht der Kanzler a.D. Stellung.

1. Folge: Corona Krise

Gerhard Schröder spricht über die Corona-Krise, wie er sie persönlich erlebt und was wir als Gesellschaft daraus lernen können. Es geht auch darum, wie gut die Krise in Deutschland gemanagt wird, bis hin zu der abschließenden Frage: „Kann Markus Söder Kanzler“? 

Über den Podcast

Béla Anda spricht mit Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder über Aktuelles und Vergangenes, über sein heutiges Leben, seine Erfahrungen und Ansichten. Mit Abstand vom politischen Tagesgeschäft ordnet Gerhard Schröder die wichtigen Themen der heutigen Zeit relevant ein. Mit Erfahrung, Weitblick und Mut äußert er sich zu Themen wie zur aktuellen Corona-Krise, Herausforderungen der Wirtschaft, Europapolitik, den kommenden US-Wahlen und Bildung in Deutschland.    

Gerhard Schröder, geboren 1944, war von 1998 bis 2005 der siebte Kanzler der Bundesrepublik Deutschland. Von 1980 bis 1986 und von 1998 bis 2005 war er für die SPD Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 1990 bis 1998 amtierte er als Ministerpräsident des Landes Niedersachsen. Nach dem Ausscheiden aus seinen politischen Ämtern ist Gerhard Schröder wieder als selbstständiger Rechtsanwalt in Hannover tätig. Er hat Funktionen in der Wirtschaft sowie Ehrenämter übernommen, zum Beispiel als Schirmherr des Antirassismus-Vereins „Gesicht Zeigen!“.

Béla Anda ist Gründer von ABC Communication und einer der best-vernetzten Kommunikations-Manager Deutschlands. Seine umfassende Erfahrung in Politik (Regierungssprecher), Wirtschaft (Chief Communication Officer) und Medien (Chefredaktion) machen ihn und ABC zum gesuchten Experten für Krisen-Kommunikation und Coaching, sowie für PR-Beratung und Pressearbeit.

Warum macht Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder einen Podcast? 

Gerhard Schröder ist authentisch und nennt Dinge beim Namen. Als modernes Medium ist ein Podcast für ihn ideal, um seine Erfahrung als Bundeskanzler und seine Sicht der Dinge unverfälscht, authentisch und ausführlich darzustellen.

Schröders unverwechselbare Stimme macht seinen Podcast „Die Agenda“ zusätzlich zu einem Hörerlebnis.

In späteren Folgen sind zudem Gespräche mit Dritten geplant, etwa mit Vertretern aus Kunst und Kultur.

Ina Tenz

Ihre Ansprech­partnerin zu den Themen Audio, Podcast und Content

Ina Tenz ist eine der erfolgreichsten Audio- und Radio Content Profis in Deutschland. Die renommierte Expertin der Audio-Branche ist spezialisiert auf Audio-Content-Produktionen und Podcasts auf analogen und digitalen Plattformen sowie Positioning, strategisches Branding und Storytelling von Radiosendern. Zahlreiche Radiosender in Deutschland und Luxemburg hat Ina Tenz erfolgreich programmlich neu positioniert und inhaltlich verantwortet.

Schreiben Sie Ina Tenz